Stadtführung mit den Pulwerköppen

MITTELALTERLICHER MARKT. Für all jene, die sich ebenso stilecht wie unterhaltsam auf den Historischen Mittelalterlichen Markt 2019 einstimmen lassen möchten, bieten die Korbacher Pulwerköppe am Freitag, den 11. Oktober, abends eine urige Stadtführung an.

Nach einem informativen Rundgang durch die historische Hansestadt steht noch ein Streifzug durch die Korbacher Gastronomie auf dem Programm, bei dem die Nachtwächter ganz im Sinne ihrer historischen Vorgänger nicht mit Hinweisen und Anmerkungen zu gebührlichem Verhalten der Kneipengäste sparen werden.

Der Nachtwächter

Bis in die 1930er Jahre sorgten Nachtwächter in der Hansestadt für eine sichere Nachtruhe. Vor allem die Korbacher Nachtwächter handelten sich ihres Übereifers wegen, den Ruf als „Pulwerköppe“ ein.

Besonderes Augenmerk legten die Nachtwächter auf den Brandschutz. Beim Bau vieler Altstadthäuser wurden leicht brennbaren Materialien wie Holz und Stroh verwendet und da die Häuser oft dicht beieinanderstanden, hatte der Ausbruch eines Feuers verheerende Folgen. So wurden beim großen Stadtbrand von 1664 bis auf wenige Steinbauten fast alle Häuser der Altstadt ein Raub der Flammen.

Bei ihren nächtlichen Patrouillen achteten die Pulwerköppe auch darauf, dass Stadttore und Haustüren ordnungsgemäß verschlossen waren. Sie riefen lärmende Nachtschwärmer zur Ordnung und warnten ihre Mitbürger, wenn Diebe oder Feinde die Stadt bedrohten. Nachtwächter durften verdächtige Personen befragen und notfalls auch in Haft nehmen.

Zuweilen riefen die Pulwerköppe auch die Zeit aus. Ob dieser Service bei den schlafsuchenden Bürgern immer gut ankam, sei mal dahingestellt.

Anmdeldung zur Stadtführung mit Kneipenbummel am 11. Oktober unter: info@pulwerkoeppe.de

:: Mehr zum Mittelalterlichen Markt in Korbach ::

:: Mehr zu den Korbacher Pulwerköppen ::

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.