Schneetreiben in der Igelstadt

Keine Sorge: Der Winter kehrt - wahrscheinlich - nicht noch einmal mit voller Wucht zurück. Wenn es in Fürstenberg zu heftigem "Schneetreiben" kommt, dann "nur" auf der Bühne der Igelstadthalle im Lichtenfelser Ortsteil. Am 5. und 6. April gibt die Theatergruppe Fürstenberg das Lustspiel von Georg Lucky, in dem es erwartungsgemäß munter zugehen wird – dafür sorgt schon die ominöse Karaffe, die neben den Darstellerinnen und Darstellern eine zentrale Rolle im Stück spielt.

Bild (von links): Julia Oberlies, Torsten Pohlmann, Sandra Stöcker (hinten links), Jenny Oberlies (hinten rechts), Stefanie Ehringhausen, Oliver Hasecke und Anton Buckert

 

Die Darsteller und ihre Rollen:

Jenny Oberlies: ALWINE SCHRUBBS die kernige Mithilfe der Pension"Himmelstor"

Sandra Stöcker: EVA KECK die Pensionswirtin der Pension"Himmelstor"

Oliver Hasecke: WILLI FILZER bisher braver Chef eines kleinen Herrenmodegeschäfts

Anton Buckert: UDO BLINKER Willis Stammtischbruder, ein KFZ-Mechaniker

Steffi Ehringhausen: GERLINDE FILZER die Ehefrau des Herrenausstatters

Julia Oberlies: MANUELA SCHICKER Udos Verlobte aus reichem Hause

Torsten Pohlmann: WENZEL PLIEFKE ein Schickimicki-Bürschchen aus der Werbefilmszene

EINE LIKÖRKARAFFE die es wirklich in sich hat.

 

Das Stück

Die Pension Himmelstor läuft seit einiger Zeit nicht mehr besonders. Alles ist schon etwas heruntergekommen und braucht dringend einen Modernisierungsschub. Eva Keck, die Inhaberin, hat sich deshalb eine sehr zeitgemäße Marketingstrategie einfallen lassen: Sie arrangiert "blind dates". Die ersten Gäste werden bereits erwartet. Willi Filzer, bislang treuer Ehemann und unbescholtener Chef einer schwäbischen Strickwarenfabrik, und sein Stammtischbruder Udo Blinker, Landmaschinenmechaniker, versprechen sich von diesem Wochenende anregende Abwechslung. Die tatsächlichen Überraschungen sind aber noch viel größer, als beide sich hätten träumen lassen. Dazu tragen Alwine, der gute Geist des Hauses, und ihre ominöse Likörkaraffe ebenso bei wie Wenzel Pliefke, ein angeblicher Werbefilmer, der seinen wirklichen Beruf niemals freiwillig preisgeben würde.

Aufführungen

Freitag, 5. April 2019
Samstag, 6. April 2019

Einlass: 19:00Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
-in der Igelstadthalle Fürstenberg
Eintritt: 5,00€
Die Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.