JETZT BEWERBEN: Korbacher Goldmarie 2019

Bewerbungsschluss 31. Mai 2019

Ab jetzt läuft die Bewerbungsfrist für alle diejenigen, die gerne Nachfolgerin unserer amtierenden Goldmarie Lisa-Marie Fritzsche werden möchten.

Diese Voraussetzungen solltest du für das Amt als Korbacher Goldmarie mitbringen

:: Alter zwischen 18 und 27 Jahre
:: Korbach ist dein Lebensmittelpunkt
:: du interessierst dich für deine Heimatstadt
:: du kennst dich schon ein wenig mit Korbachs Geschichte aus
:: du kannst gut mit Menschen umgehen
:: du stehst gerne in der Öffentlichkeit

Ansprechpartner für alle interessierten Kandidatinnen ist Marc Müllenhoff, der  in der Korbacher Wirtschaftsförderung  für die Bereiche Tourismus und Stadt-marketing zuständig ist:

Marc Müllenhoff
Telefon: 05631 53390
E-Mail:  marc.muellenhoff@korbach.de

Bewerbungsbögen sind in der Korbach-Information (Stechbahn 2) sowie hier zum Download erhältlich.

Die Korbacher Goldmarie

 

Im Rahmen des Korbacher Stadtmarketings spielt das Thema "Gold" als Alleinstellungsmerkmal für die Kommunikation nach innen und außen eine zentrale Rolle. Eine "Goldmarie" ist deshalb goldrichtig für Korbach. Mit Hilfe dieser Identifikationsfigur wird der Goldbegriff personalisiert. Die Anforderungen an die Identifikationsfigur lassen sich mit folgenden Merkmalen charakterisieren:

  • Sympathisch
  • Attraktiv
  • Dynamisch
  • Modern

 

Ursprung des Namens

Der Begriff entstammt dem Grimm-Märchen "Frau Holle", obwohl er in den uns bekannten Fassungen der Erzählung nie direkt genannt wurde. Dort ist nur von der "goldenen Marie" oder der "goldenen Jungfrau" die Rede. Die "Goldmarie" entspringt möglicherweise einer Verfilmung des Märchens. Da der Name "Goldmarie" noch relativ unbesetzt und auf keine Persönlichkeit festgelegt ist, haben wir einen relativ großen Gestaltungspielraum.

 

Charakteristik

Die Goldmarie präsentiert Korbach als das moderne, lebendige Zentrum des Landkreises Waldeck-Frankenberg und angrenzender Regionen. Sie selbst soll daher eher modern und zukunftsweisend angelegt werden - keinesfalls historisch.

AUFGABENSTELLUNG

Die Goldmarie präsentiert Korbach bei Veranstaltungen und ähnlichen Anlässen nach innen und außen. Dabei wirkt sie beispielsweise bei der Eröffnung des historischen Mittelalterlichen Marktes ebenso mit, wie als Bestandteil Korbacher Festzüge auf einem eigenen Motivwagen. Sie begrüßt Gäste der Stadt und dient als Werbeträger auf Werbemitteln, bei Rundfunk- und TV-Sendungen. Sie verleiht Auszeichnungen an Geschäfte und tritt bei Jubiläumsveranstaltungen, Tagen der offenen Tür u. ä. für Korbacher Unternehmen auf.

PERSÖNLICHKEITSPROFIL

Korbach ist lebendig, also ist auch die Goldmarie lebendig. Unser Vorschlag: Die Goldmarie ist keine feststehende Figur bei der lediglich das Gesicht nach einer Neuwahl wechselt, sondern sie soll von Ihrer Darstellerin selbst inszeniert werden. Bewerberinnen werden aufgefordert, Ihre Interpretation der "Goldmarie" zu kreieren. Gewählt wird die Darstellerin welche die "Goldmarie" am besten inszeniert. Stabilität und Flexibilität müssen ein ausgewogenes Verhältnis aufweisen. Neben einem wechselnden Äußerem trägt die "Goldmarie" feststehende Insignien. Zum einen ist dies eine Kette mit einem Gesteinselement des Eisenberges (Goldgestein). Diese Kette verbleibt auch nach der Amtszeit im Besitz der Trägerin. Wichtigstes Werkzeug der Goldmarie ist aber Ihr Tagebuch ...

TAGEBUCH

Das wesentliche, deutlich sichtbare Zeichen der Goldmarie ist das Tagebuch. Das großformatige, in gold gebundene Expemplar trägt sie an einer Kordel über der Schulter. In diesem Tagebuch hält die Goldmarie alle ihr wichtig erscheinenden Ereignisse während ihrer Amtszeit fest und übergibt es an die jeweilige Nachfolgerin. Die Eintragungen sind - wie das bei Tagebüchern üblich ist - streng geheim. Nur die Goldmarie kennt ihre Einträge und die ihrer Vorgängerinnen. Das Buch ist daher mit einem Schloß gesichert. Erst dann, wenn es - aus welchen Gründen auch immer - nicht gelingen sollte, eine neue Goldmarie zu wählen, werden die Inhalte öffentlich. Damit erfüllt die Goldmarie im weitesten Sinne die Funktion einer "Stadtschreiberin", die Ereignisse unserer Stadt für die Nachwelt niederschreibt.

 

Anforderungsprofil

Da die Bewerberin Ihre eigene Interpretation vorstellen soll, brauchen wir den Kreis der potentiellen Kandidatinnen nicht auf blondhaarige Personen zu beschränken. Folgende Merkmale aber müssen erfüllt sein:

  • Alter: 18 - 25 Jahre
  • Wohnort: Korbach (auch Ortsteile)
  • Äußeres: Attraktiv, jung, sympathisch
  • Wesen: freundlich, Spaß am Umgang mit Menschen
  • Intellekt: Interesse an der Historie und den Besonderheiten Korbachs - Gute Allgemeinbildung Ausdrucksfähigkeit
Veröffentlicht in HANSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.