Fahrlehrer werden

VOLLBRACHT&SCHMIDT. Es gibt wohl kaum einen Unterricht, in dem die Schülerinnen und Schüler lieber und aufmerksamer die Schulbank drücken, als den in einer Fahrschule. Der heißersehnte „Lappen“ ist neben Konfirmation oder Volljährigkeit ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

Bereits seit 1959 steht der Name „Vollbracht“ synonym für die Führerscheinausbildung. Damals von Fahrlehrer Friedrich Vollbracht gegründet und seit 1966 in der Marker Breite angesiedelt, hat sich die Fahrschule bis heute enorm weiterentwickelt und firmert seit der Übernahme durch Fahrlehrer Helmut Schmidt im Jahr 1995 als Fahrschule Vollbracht & Schmidt.

Mangel an qualifizierten
Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern

Insgesamt sorgen heute sieben Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer für die heißersehnte Mobilität junger Menschen. Gerade in unserem in weiten Bereichen eher ländlich strukturierten Raum ist der Führerschein ein bedeutendes Stück Lebensqualität und so mangelt es den hiesigen Fahrschulen mehr an Fahrlehrern als an Fahranfängern.

Früher sorgte die Bundeswehr für permaneten Nachschub an qualifizierten Ausbildern. Nach der Reform hat sich das geändert, und um dem wachsenden Bedarf der Fahrschulen auch künftig gerecht zu werden, ist die Ausbildung von Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern heute ein wichtiges Angebotssegment der Fahrschule Vollbracht & Schmidt.

Ausbildungsfahrschule

Wer anderen das Autofahren beibringen möchte, muss mindestens 21 Jahre alt sein, die geistige und körperliche Eignung durch ein ärztliches Zeugnis belegen sowie eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Lehrberuf vorweisen können – und natürlich muss man je nach der angestrebten Fahrlehrererlaubnisklasse auch verschiedene Führerscheine bereits über einen gewissen Zeitraum nachweisen können.

Wer all diese Voraussetzungen erfüllt, kann mit der Ausbildung starten: Nach einer vierwöchigen Einführungsphase folgt die acht Monate umfassende Grundausbildung in einer Fahrlehrerausbildungsstätte.

Während eines Lehrpraktikums in der Ausbildungsfahrschule Vollbracht & Schmidt, werden die angehenden Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer durch besonders geschulte Ausbilder fit gemacht für den Fahrschulbetrieb.

Vielfältiges Ausbildungsangebot
für Berufskraftfahrer

Bei Vollbracht & Schmidt büffeln aber nicht nur Fahranfänger für den Prüfungstag. Berufskraftfahrer werden für die Güter- und Personenbeförderung ausgebildet und lernen im Rahmen der Weiterbildung Grundlagen der Ladungssicherung oder den Umgang mit der Fahrzeugtechnik zur Energieeinsparung und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.