Flashmob: Rudelsingen am Rathaus

Die Weihnachtszeit in Korbach hält immer wieder erstaunliche Überraschungen bereit. Nicht nur in den Geschäften! So klang am Abend des vierten Advent plötzlich „Süßer die Glocken nie klingen“ durch die Gassen der Altstadt.

Rudelsingen am Rathaus

Seit Tagen geisterten Infos zu einem Flashmob in der Altstadt durch die Sozialen Medien. Stattfinden sollte das spontane Rudelsingen am Rathaus am Abend des 4. Advents. Und tatsächlich versammelten sich erst wenige und dann ein paar mehr vor dem Bettenhaus Brack und stimmten gemeinsam "Süßer die Glocken nie klingen" an.

Flashmob

Der Begriff Flashmob setzt sich aus „Blitz“ (engl. flash) und dem lateinischen „Mob“ (Volksmenge) zusammen und steht für eine kurze, scheinbar spontane Menschenansammlung in der Öffentlichkeit, bei der die Teilnehmer, die sich meist persönlich gar nicht kennen, ungewöhnliche Dinge tun. Flashmobs sind eine Erscheinung der Cybergesellschaft, die Mobiltelefone, Social Media und digitale Nachrichtendienste benutzt, um kollektiv spontane Aktionen zu verabreden und zu organisieren.

DAS STADTGESPRÄCH war mittendrin

Die Drahtzieherin des Flashmobs vom 4. Advent konnte selbst leider aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Den Korbachern, denen kurz vor dem sonntäglichen Tatort noch ein unerwartetes Ständchen beschert wurde, hat es jedenfalls gefallen. Für alle die den Flashmob am Rathaus verpasst haben, was DAS STADTGESPRÄCH vor Ort und hat alles aufgenommen ... vor allem natürlich für Karin, der wir gute Besserung wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.